Diese Seite unterstützt Ihren Brower nur eingeschränkt. Müssen Sie einen moderneren Brower installieren (z.B. Edge, Chrome, Safari, oder Firefox).

Nachhaltige & fair produzierte Mode - Versandkostenfrei ab 79€

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist leer

Einkauf fortfahren

Warum wir mehr Verantwortung für unseren Planeten tragen müssen!

Schaut man sich die aktuellen Statistiken von Umweltwissenschaftlern genau an, verbrauchen wir im Jahr 2021 genau 50 % mehr von dem, was unser Planet uns aktuell zur Verfügung stellen kann. Die Ressourcen der Erde sind also ausgeschöpft und wir leben von Ressourcen die unser Planet einfach nicht mehr hat. Im Jahr 2030 wird es zu dem Szenario kommen, das wir 3 x so viele Ressourcen benötigen als wir tatsächlich haben. Tja, und die Lösungen, wie sehen sie aus? Elektromobilität, grüner Strom, nachhaltiger Konsum, Plastik Reduzierung usw. - sind das wirklich die Lösungen?


Oder müssen wir mal wieder ganz zum Ursprung zurück und darüber nachdenken, wo wir Menschen überhaupt herkommen und was früher deutlich besser funktioniert hat als heute!


Die Antwort: Wir müssen den Überkonsum reduzieren, wir alle! Wie das funktionieren kann, zeigen viele Branchen, die wieder auf natürliche und ursprüngliche Weise arbeiten und produzieren. Wir können diese Betriebe “aktiv” mitgestalten, wenn wir sie unterstützen und deren Produkte kaufen. Wir Konsumenten haben mit unserem Konsumverhalten die Macht, diese kleinen und mittelständigen Betriebe, die ökologische Landwirtschaft betreiben, die ökologischen Textilhandel betreiben, die sich Gedanken über Ressourcenverbrauch machen, zu unterstützen. Diese Betriebe sorgen dafür, dass es nicht um Profitmaximierung geht, nicht darum jeden Cent aus dem Produkt zu holen, sondern Verantwortungsbewusst und mit großer Rücksichtnahme auf dem Planeten zu produzieren. Betrachtet man die Entwicklung der Landwirtschaft, stellt man z.B. schnell fest, das unsere herkömmliche Art Anbau zu betreiben Raubbau am Boden ist. Wie soll ein Boden jedes Jahr fruchtbar sein, wenn wir ihn mit Pestiziden behandeln - es ist unmöglich und vor allem nicht sinnhaft, denn wir zerstören ein Ökosystem welches sich normalerweise von selbst regeneriert. Ebenfalls sind diese Entwicklungen in der Textilindustrie zu sehen. Bauen wir hier auf 100 % Biobaumwolle und nachhaltigen Anbau, gewinnen alle. Die Farmer, die Fabriken, die Textilarbeiter und der Konsument, denn jeder in dieser Kette wird mit einem Rohstoff in Verbindung kommen, der weder giftig, noch kurzlebig ist! Im Gegenteil, Biobaumwolle lässt sich zu 100% recyceln und vergiftet nicht unseren Planeten! Und was hat der Konsument davon? Wie wäre es mit einer längeren Lebensdauer eines solchen Produktes, macht das nicht einfach viel mehr Sinn, wenn Produkte länger halten! 


Es ist schon längst an der Zeit etwas zu ändern, aber wir müssen weiterhin hart daran arbeiten, das unser wunderschöner Planet auch für die nachfolgenden Generationen lebenswert und bunt bleibt. Ich empfehle für dieses Thema gern ein Buch, was mich sehr inspiriert hat: “Lass die Mitarbeiter surfen gehen” von Padagonia Gründer Yvon Chouinard. Tragen wir also Verantwortung für unseren geliebten Planeten, bei jedem Kauf haben wir Einfluss darauf und können sehr viel bewirken. Danke, das du ein Teil davon bist.